Rasen düngen, mähen, vertikutieren, aerifizieren

z.B. Mähen mit dem Stiga Multiclip, von Graswurzel zu Graswurzel…

Der Rasen unserer Träume ist stets dicht gewachsen, gut gepflegt und sattgrün. Aber das sind gleich drei Wünsche auf einmal! In Wirklichkeit sieht es hin und wieder anders aus. Laut Lehrbuch liegt dies an den Unterschieden in puncto Wasser, Nährstoffen und Pflege. Was das Lehrbuch nicht erklärt: Mit Multiclip ist das alles ein Kinderspiel.

Normalerweise gilt es, für ein gutes Resultat drei Schritte einzuhalten: Mähen und aufsammeln, Schnittgut entfernen, wässern und Nährstoffe zuführen. Stiga hat diesen Prozess vereinfacht – Sie brauchen nicht so häufig zu wässern. Das Geheimnis besteht in der von Stiga entwickelten und einzigartigen Mähmethode – Multiclip.

Mit Multiclip werden beim Mähen die Grasreste in kleinste Stücke zerkleinert, die zwischen die Halme auf die Grasnarbe fallen. Schon nach ein paar Tagen zersetzen sich die Grasreste und werden so zu einem natürlichen Dünger. Sie geben den Rasen wieder, was Sie ihm genommen haben. Bereits das eingesparte Auffangen und Entsorgen des Schnittguts vereinfacht und beschleunigt das Mähen.
Und ganz nebenbei sorgt das Multiclip Design – Gehäuse und Messer – dafür, dass Multiclip-Mäher zu den leisesten Benzin-Rasenmäher auf dem Markt gehören.
Besonders umweltfreundlich: Alle Multiclip-Modelle erfüllen die hohen Anforderungen des „Carlifornian CARB“. Einige von Ihnen erhielten sogar das skandinavische Umwelt-Zertifikat „Svan“ (die überhaupt strengsten Umweltbedingungen).

z.B. Vertikutierer…
Perfekte Rasenfläche: Vertikutieren mit Pendelmessern! 1 mal jährlich sollte altes Gras zwischen den Graswurzeln ausgeschnitten werden, damit die Zufuhr von Sauerstoff und Wasser gewährleistet ist. Moos sollte nur auf Flächen mit sehr hohem Moosanteil entfernt werden.