In diesem Blog geben wir wertvolle Tipps, berichten über unsere Dienstleistungen, aber auch über unsere Firma und Mitarbeitenden.

Viel Spass beim lesen.

Herbstarbeiten im Garten

Herbstarbeiten im Garten

Wir sind mitten im goldigen Herbst und somit auch mitten in der Gartenarbeit. Jetzt ist es wichtig die Herbstarbeiten auszuführen, sodass im Frühling wieder alles für die nächste Gartensaison bereit ist. Hier ein paar Punkte welche zu beachten sind:

Schnittarbeiten
Natürlich sollten auch jetzt die Weichen für den Frühling gestellt werden und Stauden, Streucher und Hecken geschnitten werden.
Rasen mähen
Was hier auch nicht vergessen werden darf ist der Rasen. Der Rasen wächts ab einer Temperatur von 10°C. Vor dem Winter den Rasen nochmals mähen um Pilzkrankheiten oder andere Schäden vorzubeugen.
Herbstlaub
Das Herbstlaub mit dem Laubrecher vom Rasen entfernen damit der Rasen genügend Licht erhält. Das Laub kann als Igelunterschlupf genutzt werden. Einfach an einem ruhigen Platz das Laub anhäufen und mit Ästen bedecken.
Einwintern
Jetzt im Herbst gilt es auch, aussenliegende Wasserleitungen zu leeren, die Filter zu reinigen sowie empfindliche Pflanzen zu schützen. Manche Pflanzen sind nicht winterhart und sollte deshalb mit Frostschutz geschützt werden bevor der Winter Schaden anrichten kann.
Benötigen Sie Hilfe bei den Herbstarbeiten? Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren – wir helfen Ihnen gerne Ihren Garten auf den Winter vorzubereiten!
Hier ein paar Impressionen von den aktuellen Gartenarbeit:

Unseren Beitrag zur Umwelt

Unseren Beitrag zur Umwelt

Eine unserer Stärken und Philosophie ist der Einsatz von ökologischen Mittel und Geräten.
Es ist bekannt, dass eine Vielzahl Reinigungsmittel schädlich für die Umwelt sind und auch giftige und überflüssige Substanzen enthalten. Wir verwenden Reinigungsprodukte der Firma vanbaerleDie Firma vanbaerle hat eine spezielle Reinigungslinie mit dem Namen „Innu-Science“ mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit entwickelt bestehend aus streng kontrollierten und ausgewählten Inhaltsstoffen. Wir  verwenden diese Produktelinie weil uns Ihre und unsere Gesundheit sowie die Umwelt am Herzen liegen.
Hier ein paar Fakten zu der „Innu-Science “ Reinigungslinie:
– Vollständig biologisch abbaubar
– Greift die Oberflächen nicht an (pH-Wert neutral)
– Keine giftige Dämpfe
– Nicht hautreizend
– Ohne Bestandteile, die als krebserregend gelten
– Schonend für Wassertiere und -pflanzen
– Keine genveränderte Organismen (GVO)
– Reingungsformeln, die kein heisses Wasser benötigen, um die maximale Reingungskraft zu entfalten
– Biologisch abbaubare Formeln, die weit über die internationalen Normen der Umwelteinrichtungen hinausgehen
– Keine Inhaltsstoffe, die die Ozonschicht schädigen

Unsere Priorität: Reinigen ohne Chemie schont die Umwelt und zugleich auch die Gesundheit!

Neues Teammitglied

Neues Teammitglied

Dürfen wir vorstellen?

Jennifer Schönbächler ergänzt unser Team seit Juli 2019 und wird uns im Bereich Hauswartung, Reinigung und Garten tatkräftig unterstützen. Sie freut sich im Namen der Firma AdM Liegenschaftspflege im Talkessel von Schwyz im Einsatz zu sein. 

Wir heissen Jennifer recht herzlich Willkommen in unserem Team und wünschen Ihr einen guten Start und viel Freude bei der Arbeit!


Pflanzen giessen in der Sommerhitze – wichtige Tipps

Pflanzen giessen in der Sommerhitze – wichtige Tipps

An solch heissen Sommertagen, ist es wichtig viel Wasser zu trinken. Nicht nur für uns Menschen ist es bedeutsam, sondern auch unsere Pflanzen im Garten benötigen viel Wasser bei heissen Temperaturen. Kräftig giessen ist angesagt, damit die Pflanzen nicht austrocknen.

Hier ein paar wichtige Tipps:

  • Die Pflanzen am besten (früh) morgens giessen. Mittags ist es schlecht, weil das Wasser verdunstet, bevor es richtig in die Erde eingedrungen ist. Und am Abend riskiert man, dass man vermehrt Schnecken anlockt.
  • Wenn es wirklich sehr heiss ist, dann sollten die Pflanzen einmal täglich richtig gegossen werden. Kübelpflanzen besser zweimal, da die Wasserspeicherung begrenzt ist. Natürlich spielt die Pflanzenart immer eine entscheidende Rolle bei der Wassermenge. Pflanzen direkt an der Sonnen benötigen mehr als Schattengewächse.
  • Wir empfehlen die Pflanzen (wenn möglich) bodennah und ganz nah an der Wurzel zu bewässern. Das giessen der Blätter ist nicht empfehlenswert da die Blätter so „verbrennen“ wenn die Sonne draufscheint. Zudem können sich so auch besser Pilze ansiedeln.
  • Ob Giesskanne, Schlauch oder Bewässerungssytem  – das spielt keine Rolle. Das Wasser darf einfach nicht zu kalt oder zu heiss sein.
  • TIPP: Wer einen Rasen hat, sollte den Rasenschnitt nach dem Mähen liegen lassen. Denn dieser spendet Feuchtigkeit und hilft gegen das Austrocknen.

 

Ein Garten ohne Dickmaulrüssler

Ein Garten ohne Dickmaulrüssler

Andermatt Biocontrol ist unser ökologischer Partner im Garten. Wir setzen vorallem die Nematoden bei Dickmaulrüssler (Gefurchter und Schwarzer Dickmaulrüssler) ein.
Die Dickmalrüssler können sich im Larvenstadium mit insektenparasitischen Nematoden nicht weiterverbreiten. Die ca. 0,7 mm langen Nematoden dringen in ihren Wirt ein und setzen ein Bakterium frei, das zum Tod der Insektenlarven führt. Für den Menschen und die Haustiere ist der Kontakt mit den Nematoden völlig ungefährlich.

Gerne beraten wir Sie – kontaktieren Sie uns!

Tipps für den Frühlingsputz vom Profi

Tipps für den Frühlingsputz vom Profi

Es wird langsam wärmer und die Natur erwacht aus ihrem Winterschlaf. Der Frühlingsputz steht vor der Tür.  Mit diesen Tipps erledigt sich der Frühlingsputz nicht von selbst, aber er wird einfacher.

Am 13.02.2019 ist ein Bericht mit Tipps von Daniel Merle, Hauswart mit eidg. Fachausweis, für den Frühlingsputz im Bote der Urschweiz erschienen.

Einfach auf den untenstehenden Button „Herunterladen“ klicken um den Bericht anzusehen und um von den Tipps zu profitieren. Viel Spass beim Lesen und bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung!

Buchsbaum-Zünsler

Buchsbaum-Zünsler

Die Raupen des Buchsbaum-Zünslers verursachen einen starken Blatt- und Rindenfrass und können die Pflanzen bis zum Absterben bringen. Die jungen Raupen fressen im Innern der Pflanze, deshalb fallen die Schäden häufig spät auf. Kontrollieren Sie ab Mitte März bis Ende September Ihre Buchsbäume regelmässig.  Nur so können Sie den Befall frühzeitig erkennen und regelmässig behandeln.

Behandlung vom Buchsbaum-Zünsler

Die AdM behandelt den Buchsbaum-Zünsler mit dem Produkt Delfin von Andermatt Biocontrol auf biologischer Basis. Dieses Produkt ist absolut nützlingsschonend, d.h. dass Marienkäfer, Bienen usw. verschont bleiben.

Links: Bild eines Buchsbaum-Zünslers
Mitte: Bild eines starken Blatt- und Rindenfrasses durch den Buchsbaum-Zünsler
Rechts: Bild des Buchsbaum-Zünslerfalters der neue Buchspflanzen anfliegt und dort auf den Blattunterseiten Eier ablegt. Nach wenigen Tagen schlüpfen junge Raupen.
Kontaktieren Sie uns wenn Sie etwas Verdächtiges feststellen – wir sorgen dafür dass Ihre Buchsbäume unversehrt bleiben!

Mitarbeiterfeier 2018

Mitarbeiterfeier 2018

Unser diesjähriges Firmenessen hat am 15. März 2019 stattgefunden. Alle Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter waren dazu herzlich eingeladen. Neben einem schönen Ambiente haben wir ein feines Essen im Restaurant Buurehof, Lauerz genossen. Natürlich durfte die kurze und informative Ansprache vom Chef nicht fehlen. Wie immer gab es einen kleine Rückblick sowie Aussicht aufs 2019. Wir möchten uns an dieser Stelle all unseren loyalen Kunden/Kundinnen für Ihr Vertrauen in uns bedanken. Und ein weiterer Dank geht an unser gesamtes AdM Team. Ohne den grandiosen Einsatz und Mithilfe jedes einzelnen Teammitgliedes wäre es nicht möglich. DANKE! 

 

Daniel Merle

 

 Wie immer…. es war ein schöner und sehr lustiger Abend 🙂

 

Akku-Rückensauger (Video)

Wir versuchen auf dem neusten technischen Stand zu sein um möglichst Effizient unsere Arbeit zu erledigen und haben aus diesem Grund einen weiteren Akku-betriebenen Rückenstaubsauger angeschafft.

Hier ist der Einsatz im Video zu sehen! 

Erfolg teilen – 2018

Erfolg teilen – 2018

Liebe Kundin, Lieber Kunde,

Das alte Jahr ist schon fast wieder vorbei und man fragt sich, wo die Zeit geblieben ist.
Umso wichtiger ist es, das Weihnachtsfest und den Jahreswechsel mit seinen Liebsten zu verbringen und die besinnliche Zeit zu geniessen. Genau das wünschen wir Ihnen und Ihrer Familie:

Fröhliche Weihnachten verbunden mit Gesundheit, Glück und Erfolg für das neue Jahr.

Wir möchten die Gelegenheit nutzen und uns von Herzen bei Ihnen bedanken:

Vielen DANK…

… dass wir auch in diesem Jahr 2018 (wieder) für Sie im Einsatz sein durften und mit Ihrer Hife unser diesjähriges Projekt von „Berghilfe Schweiz“ finanziell unterstützen können. Wir haben uns für einen kleinen Biobetrieb im Kanton Schwyz entschieden dessen Familie dringend einen zeitgemässen Stall für die Tiere benötigen. Unseren Beitrag geht direkt zur ausgewählten Bauernfamilie um das Tierwohl zu verbessern und die Arbeitsabläufe zu optimieren.

… für Ihre Treue und angenehme Zusammenarbeit!

… für Ihr Vertrauen in uns!

Von Herzen sagen wir DANKE für Ihre Treue!

Wir freuen uns auch im neuen Jahr wieder für Sie im Einsatz zu sein.

Weihnachtliche Grüsse


Daniel Merle & das gesamte AdM Liegenschaftspflege Team

 

Hecken richtig schneiden

Hecken richtig schneiden

Die Hecken bieten zu Recht einen schönen Sicht- und Lärmschutz und sind zugleich sehr schön anzusehen. Eine Voraussetzung dafür ist die richtige Pflege. Die Sträucher müssen regelmässig gestutzt werden. Ist eine Hecke einmal richtig geschnitten, braucht sie gar nicht mehr viel Pflege. Der Zeitpunkt des Schneidens ist entscheidend. Es ist nicht empfehlenswert an heissen Sommertagen die Schnittarbeiten auszuführen, die Äste und Triebe können so leicht austrocknen. Im schlimmsten Fall können die Sträucher so kaputt gehen. Wir empfehlen die Gartenarbeit entweder am Morgen oder am späteren Abend.

Herbstschnitt
Mit dem Herbstschnitt wird die Hecke auf den Winter vorbereitet. Dabei werden seitliche und nach oben-wachsende Äste sowie abgestorbene Pflanzenteile abgeschnitten.

Frühjahresschnitt
Der erste Schnitt sollte im Frühjahr erfolgen, am besten bevor die Hecke noch nicht allzu grün ist und nicht zu sehr begonnen hat auszutreiben. Hierbei kann das Gewächs in die gewünschte Form geschnitten werden. Nach diesem Schnitt wird die Hecke mit den immer wärmer werdenden Sonnenstrahlen bald die ersten Triebe entwickeln und saftig grün wachsen.