An solch heissen Sommertagen, ist es wichtig viel Wasser zu trinken. Nicht nur für uns Menschen ist es bedeutsam, sondern auch unsere Pflanzen im Garten benötigen viel Wasser bei heissen Temperaturen. Kräftig giessen ist angesagt, damit die Pflanzen nicht austrocknen.

Hier ein paar wichtige Tipps:

  • Die Pflanzen am besten (früh) morgens giessen. Mittags ist es schlecht, weil das Wasser verdunstet, bevor es richtig in die Erde eingedrungen ist. Und am Abend riskiert man, dass man vermehrt Schnecken anlockt.
  • Wenn es wirklich sehr heiss ist, dann sollten die Pflanzen einmal täglich richtig gegossen werden. Kübelpflanzen besser zweimal, da die Wasserspeicherung begrenzt ist. Natürlich spielt die Pflanzenart immer eine entscheidende Rolle bei der Wassermenge. Pflanzen direkt an der Sonnen benötigen mehr als Schattengewächse.
  • Wir empfehlen die Pflanzen (wenn möglich) bodennah und ganz nah an der Wurzel zu bewässern. Das giessen der Blätter ist nicht empfehlenswert da die Blätter so „verbrennen“ wenn die Sonne draufscheint. Zudem können sich so auch besser Pilze ansiedeln.
  • Ob Giesskanne, Schlauch oder Bewässerungssytem  – das spielt keine Rolle. Das Wasser darf einfach nicht zu kalt oder zu heiss sein.
  • TIPP: Wer einen Rasen hat, sollte den Rasenschnitt nach dem Mähen liegen lassen. Denn dieser spendet Feuchtigkeit und hilft gegen das Austrocknen.